Gewerbeverein Mainhausen e.V.

Hier lebe ich - hier kauf ich ein

  • Drucken
Gewerbeverein Mainhausen e.V. - Wednesday, March 25, 2009

Energieforum - Ein Erfolg

Berater, Handwerker und Banken informierten über Energiesparen

Nach Gewerbemarkt und Gewerbeneujahrsempfang schreibt der Gewerbeverein Mainhausen seine Erfolgsstory weiter. Zum ersten öffentlichen Forum zum Thema „Energiesparen rund um's Haus" konnte der Vorsitzende des Gewerbeverein Mainhausen, Peter Dievernich am Donnerstagabend, interessierte Gäste im Bürgerhaus Zellhausen, sowie eine Reihe von Fachhandwerkern aus den Reihen des Gewerbevereins und Bankenvertreter begrüßen.

Gerade Haushalte sind in vielen Belangen große Verbraucher unterschiedlicher Energiearten, sodass es sich lohne, über umfassende Energieeinsparung nachzudenken und die notwendigen Informationen hierzu einzuholen. Interesse an der Veranstaltung zeigte auch die politische Gemeinde Mainhausen, durch die Anwesenheit von Bürgermeisterin Ruth Disser, sowie Mitgliedern des Gemeindevorstandes, und der Gemeindevertretung. Die Gemeinde tritt letztlich auch als Energieverbraucher auf und befasst sich in Ihren Gremien ebenfalls mit diesem Einsparungspotential.

In einem Grußwort hob der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Helmut Geyer, die Notwendigkeit derartiger Veranstaltungen für das Handwerk hervor und warb für die fachliche Arbeit der gut ausgebildeten Meisterbetriebe. Haustürgeschäfte mit großzügigen Einsparversprechungen, sowie Internetangeboten im Sektor Energie erteilte Geyer eine klare Absage.

Im „kick off"- Referat ging Stefan Kirschstein, Energieberater aus Mainhausen, auf die verschiedenartigen Möglichkeiten des „Energiesparens durch maßgeschneidert Konzepte" ein und erläuterte hierbei die bestehenden gesetzlichen und technischen Regeln.

Die teilnehmenden Unternehmen zeigten Produkte und Ihre Dienstleistungen und deckten damit fast das gesamte Spektrum des Bereiches Energieeinsparung und Umbautechnik ab. In Einzelgesprächen an den verschiedenen Ständen konnten die Besucher des Energieforums Antworten auf ihre Fragen finden. So konnte man bei Baumarkt Höfling Informationen über den Einsatz von Wärmedämmsystemen erhalten, bei der Firma Maresch stand der Umbau und die Modernisierung von Heizungsanlagen im Vordergrund. Der Sanitärbetrieb Andy Führer informierte über den Einsatz von Wärmepumpen und Ventile an Heizungsanlagen, Schreinermeister Friedrich berichtete über die Einsparmöglichkeiten beim Austausch von Fenstern und Türen. In all den Gesprächen hat sich herausgestellt, dass schon für kleinere Geldmittelbeträge sinnvolle technische Möglichkeiten geschaffen werden können, um Energie einzusparen.

Das Thema erneuerbare Energien wurde durch die Firma Elektro- und Solartechnik Knecht vertreten, die sich auf Sektor Photovoltaikanlagen spezialisiert hat. In Verbindung mit der BSM ( Bürger Sonnenstrom Mainhausen ) warb der Geschäftsführer Gerhard Becker für die Installation einer neuen bürgerfinanzierten Solaranlage.

Durch die vertretenen Volksbanken, sowie die Vertreter von Versicherungen und Bausparkassen konnten an diesem Abend Fragen der Finanzierung geklärt werden. Die Volksbank Maingau stellte Ihr Kreditsonderprogramm zur Modernisierung von Wohneigentum vor. Damit zeigen die hiesigen Banken den Verbrauchern, dass Sie auch in schwierigen Zeiten die Kreditversorgung vor Ort sicherstellen können.

Das Energieforum wurde von allen Beteiligten einhellig als richtig und gut empfunden. Viele unterschiedliche Gespräche und Kontakte wurden hergestellt. Der an den Vorstand des Vereins heran getragene Wunsch, einen weiteren Energieabend zu organisieren, wird spätestens beim Rückblick auf diese Veranstaltung neu diskutiert werden.

Der Gewerbeverein Mainhausen wird diese Foren mit anderen Mitgliedern weiter fortführen, um somit den örtlichen Handel, das Handwerk und Dienstleistungen zu fördern. Allen Mitinitiatoren und Organisatoren an diesem Abend ein herzliches Danke.

Themenabend Energie

unbenannt-10.jpg

Zurück zu den Beiträgen